Reisefreudig
/


 

 

Sicheres Reisen – einige Tipps, Hinweise und Anregungen......

REISEN und SICHERHEIT !
Sicheres Reisen – einige Tipps und Anregungen......

In Verbindung mit langjähriger Berufserfahrung auf diesem Gebiet und Reiseleitertätigkeit erlaube ich mir einige Anregungen anzuführen um Ihre/Eure Reisen sicherer zu gestalten:

> SCANNEN Sie alle Reiseunterlagen, Reisepässe, persönliche Ausweise, Versicherungsabschlüsse, intern. Führerschein, Telefonliste, Mailadressen,
welche für sie wichtig sind, Blutspenderausweis, Impfkarte usw......ein,
speichern sie sich diese Daten auf einen USB- STICK und verwahren sie diesen gut.

Im FALLE eines FALLES könnte dieser sehr nützlich sein.

> Schreiben sie nie ihre detaillierte Wohnadresse auf die Kofferanhänger, NAME und STADT/LAND genügt ...
..als Ergänzung eine Adressen/Visitenkarte in den Koffer

> ....legen sie NIE ihren Zimmerschlüssel ablesbar auf den Tisch- > ...sperren sie ihr Zimmer am Abend (von innen ) immer ab...... > ....vorhandene Hotelsafes sollten immer benützt werden.
> ...“führen“ sie auf Reisen NIE „Schmuck“ am Körper mit...

> ...den Preis für das Taxi immer (wenn absehbar ) vor der Fahrt vereinbaren...

> ...notieren sie sich das Taxi-Kennzeichen noch vor dem Zustieg ( insbesondere in südamerikanischen Staaten )..

> ..Bargeldbezug nur am Automaten ( nicht bei den „Geldwechslern“ )

> Seit 15. Dezember 2014 müssen sie Ihre Bankomatkarte für einen Geldbezug außerhalb Europas von Ihrer Bank freischalten lassen.

> ...decken sie ihre PIN-Eingabe mit einer Hand ab...
ACHTUNG – nur das „grüne“ blinken am Kartenschlitz „gewährt“ Ihnen
einen sicheren Geldbezug. Erkundigen sie sich stets vorher zu den Gebühren bei Abhebungen.

> ...speichern sie unbedingt den ICE ( Intern.-Call -Emergency ) im Handy ab.
> erkundigen sie sich vor Ort nach der jeweiligen Notrufnummer des Reiselandes

> ..geben sie nie leichtfertig in Urlaubslaune ihre Adresse an Fremde, welche sie soeben kennen gelernt haben.....

> ...melden sie sich vor „Dschungel/Abenteuerfahrten ( privat u kurzfristig organisiert ) in ihrem Quartier vorher ab- wichtig, auch bei Skitouren !

> ...Sie sollten auch immer eine Taschenlampe im Gepäck mitführen
> ...Veranlassen Sie die „Leerung“ ihres Briefkastens während der Zeit der Reise

> ...geben sie NIE ihre Zeit der Abwesenheit in den Anrufbeantworter ein ( hier spricht der Butler, die Herrschaften werden später antworten ) - genügt ...

> ...überlassen Sie Ihre Kreditkarte niemandem unbeaufsichtigt ..

>... hinterlegen Sie eine Vistienkarte ( oder Adressenschild ) im Koffer, bei Verlust und ev Öffnung auf der Sammelstelle kann der Koffer zugewiesen werden....

> ... checken Sie 24 Stunden vor Ihrem Flug online ein, so ersparen Sie sich das lange Warten ( anstellen ) an den Automaten oder gar am Check In - Schalter. Einige Fluglinien heben schon Gebühren ein, wenn Sie am Schalter ohne Bordkarte erscheinen....

> ... heben Sie sich die Bordkarte ( den Abriss ) gut auf, er könnte für den Nachtrag in Ihrem Vielflieger -Verzeichnis notwenig sein....

>... hinterlassen Sie Kontaktadressen zu Reisezielen bei Angehörigen, denn die Reisebüros dürfen über
Ihren/Euren Reiseverlauf/läufen keine Auskunft geben....

>... erkundigen Sie sich in Ihren Hotels immer zur Lage der Notausgänge, Außenstiegen und ob die Türen am Weg dorthin nicht versperrt sind.....

>... erkundigen Sie sich bei Gruppenreisen zur Zimmernummer Ihres Reiseleiters, um im Falle "Wenn".... diesen unmittelbar erreichen zu können....

>....ich weiß, alles schon gewusst, aber man weiß ja NIE !!!


Meine Sicherheitstipps stellen keinen Anspruch auf Vollkommenheit und können jederzeit, erweitert, ergänzt und verbessert werden.

Gute und sichere Reise wünscht – Ihr IPA- Reisereferent f NÖ ! Harald ALBRECHT 




„Links“ und Rechts“ - immer auf Sicherheit bedacht!